Tourberichte


alles rund um unsere erlebnisse

Elba rundum 2015

Rudergemeinschaft Seemalrhein e.V. rudert erfolgreich rund um Elba

ein Highlight in der 8-jährigen Vereinsgeschichte der Rudergemeinschaft Seemalrhein e.V. und darüber hinaus ein Novum in der Ruderwelt – bislang wurde nach unseren Recherchen keine Umrundung von Elba mit Ruderbooten publiziert.
Küstenabschnitte in Kroatien, von Triest bis Venedig und etliche Fluss- und Seewanderfahrten in Europa gehören zum bisherigen Repertoire der Wanderrudergemeinschaft.

Jedoch Elabarundum bedurfte besonderer Vorbereitung, einem geeignetem Boot und einer gehörigen Portion Abenteuerlust.

Zur Vorbereitung ermittelte und nummerierte der Organisator, Fahrtenleiter und zugleich 1. Vorsitzende von RG Seemalrhein Norbert Findeisen sämtlich möglichen Bootsanlandestellen rund um die Insel per Satellitenbilder und Kompasskarten.

Das relativ gut geeignete Boot, ein Kirchboot erbaut 2014 durch die Schreinerei Dorsch in Speyer, nach Vorbild finnischer Kirchboote, wurde im Gegenzug für die regelmäßige Betreuung desselben (am Bodensee), durch RG Seemalrhein, vom LRVBW kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dieses Boot beherbergt 15 Personen zweireihig mit je 7Athleten hintereinander plus Steuermann.

Nur relativ gut geeignet deshalb, weil die finnischen Kirchboote vermutlich durch ihre optimalere Form das Wasser beim stürmischem Aufschlagen in die Wellentäler das Wasser besser teilen und dadurch für die Bandscheiben der Ruderer sowie den Bootskörper schonender sind. Jedoch waren die hochgezogenen Bordwände die beste Voraussetzung um den Wellen des Mittelmeers zu trotzen.

Die Abenteuerlust, gepaart mit gesunder Neugierde und guter Kondition brachten alle Teilnehmer mit; ohne dies wäre so ein Projekt auch gar nicht zu realisieren. Es waren 4 Rudertage und 2 Ersatztage vorgesehen – letzteres für den Fall, dass ein Törn nicht angetreten werden konnte oder abgebrochen werden musste. Wesentlich zum Gelingen der Tour war das Wetter verantwortlich, so wurde lediglich eine Etappe bei ca. 70% der geplanten Ruderstrecke wegen zu starken Windes abgebrochen und eine weitere 5. Etappe eingefügt.

An dieser Stelle seien auch mögliche Nachahmer gewarnt genügend Tage einzuplanen, um wirklich nur bei geeignetem Wetter aufs Wasser zu gehen. Auch ein kompletter Abbruch oder Umkehr muss kalkuliert werden – denn Sicherheit geht in jedem Fall vor!

Zur Wetter- und Windbeurteilung wurden natürlich nicht nur der Blick zum Himmel sondern auch aktuelle Werte der heute üblichen elektronischen Wetterdaten zur Rate gezogen.

Unsere Umrundung konnte am 5. Rudertag bei schönstem Wetter und Ankunft in vorderster Reihe des Jachthafens von Portoferrajo erfolgreich mit knallenden Korken und Champagner begossen werden. Alle Teilnehmer waren glücklich, die 140 sehr erlebnisreichen, zum Teil auch sehr anstrengenden Kilometer gerudert zu sein.

Am 6. Tag wurde die Insel noch in 3 Gruppen, je nach übriger Energie, von der Landseite erkundet.

Eine Gruppe konnte wandernd auf alpinen Pfaden über den 1018m hohen Monte Capanne die ganze Insel mit Sicht auf viele zuvor geruderte Buchten genießen.

Eine weitere Gruppe erwanderte sich etwas moderater schöne Aussichten und die dritte Gruppe genoss beim Einkaufsbummel oder Museumsbesuch die Entspannung am letzten Elbatag.

Alles in allem eine absolut erfolgreiche Elbawoche. Ich glaube sagen zu dürfen, dass man die Insel in so wenigen Tagen nicht intensiver hätte erleben können.

VERÖFFENTLICHT VON UNTER Allgemein AM 12. Oktober 2015

« | »

RG See mal Rhein e.V. - Zeller Rain 1/1 - 78315 Radolfzell am Bodensee

realisiert durch die Wordpress Entwickler vom Bodensee : Nahrgang New Media